Modifikationen meiner Linkstation

Zunächst habe ich sie auf openlink aufgebohrt. Dann in die /etc/resolv.conf die ip meines Routers als nameserver eingetragen, damit wget auch richtig funktioniert.

Zusätzlich sind die Developer-Tools installiert und screen.

Die normale /etc/profile habe ich um

SED=sed
TERM=vt100
export TERM SED
erweitert. Damit laufen screen und netatalk ohne Probleme.
Für root habe ich eine ~/.profile angelegt:

screen -R

Damit wird immer die letzte offene screen-Sitzung fortgesetzt oder gleich eine neue erstellt.

In die Datei /etc/resolv.conf habe ich meinen Router als Nameserver eingetragen

nameserver IP

Damit kann ich nun über wget auch Dateien aus dem Netz direkt auf der Linkstation herunterladen.